Rückblick C Jugend 2013 / 2014

Mannschaft 2013 / 2014
Mannschaft 2013 / 2014

rückblickende Informationen aus der Saison 2013 / 2014

GLÜCKSGEFÜHLE

Am heutigen Spieltag empfingen wir den TSV Eintracht Lützen,eine Mannschaft die auch nur mit jungen Spielern bestückt eine erstaunlich erfolgreiche Saison spielt,was der 3.Tabellenplatz eindrucksvoll belegt. Im Hinspiel mußten wir uns nach großem Kampf geschlagen geben. So hofften wir diesmal wenigstens einen Punkt zu ergattern,da wir die letzten Spiele gut als Mannschaft aufgetreten waren.Das Spiel begann etwas verhalten,wobei wir diesmal bemüht waren keinen schnellen Gegentreffer zu kassieren, wie im Hinspiel .Mit zunehmender Spieldauer begannen die Gäste sich ein leichtes spieleriches Übergewicht zu erarbeiten,es wurde immer wieder versucht die Bälle in die Schnittstellen unserer Abwehr zu spielen,um die schnellen Außenstürmer in Szene zu setzen. Unseren Jungs gelang es aber sich mit zunehmender Spieldauer  immer besser darauf einzustellen,so das unser Gegner sich immer öfter gezwungen sah sich auf Distanzschüsse zu verlegen.Einer dieser Schüsse hätte unseren Keeper kurz vorm Halbzeitpfiff fast überlistet,aber Kevin konnte den Ball mit den Fingerspitzen noch an die Latte lenken und unsere Truppe so vor einem Rückstand bewahren.Unsere eigenen Angriffsbemühungen in der ersten Halbzeit waren im Ansatz durchaus vorhanden,allerdings fehlte das letzte präzise Zuspiel,um der Gästeabwehr bis dahin gefährlich zuwerden.Also ging es mit einem 0:0 zum Pausentee.In der zweiten Halbzeit sollte es uns nun gelingen den gegnerischen Spielaufbau immer besser zu stören und durch gutes Umkehrspiel selber mit guten Chancen für Gefahr zu sorgen,mal scheiterten wir am guten Torwart,mal an eigener Unkonzentriertheit,aber die Jungs merkten hier geht was.In der 45.Minute war es aber dann soweit, nach einem Superzuspiel von Daniel konnte Odin zum vielumjubelten Führungstreffer verwandeln.Die Gäste antworteten mit wütenden Angriffen um den Ausgleich zu erzielen, leisteten sich aber gerade in dieser Phase zu viele einfache Fehler, so das es uns immer wieder gelang selber einige sehr gute Chancen zu erarbeiten. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich,das uns in der 55.Minute das 2:0 gelang,welches sehr schön herausgespielt und von Lukas sehr sehenswert vollendet wurde. Der Jubel war unbeschreiblich.Den nicht aufsteckenden Gästen gelang in der 68.Minute zwar noch der Anschlußtreffer,mehr sollte heute aber für sie nicht drin sein. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung war es heute gelungen einen derTop 3 zuschlagen.Respekt,Respekt weiter so Jungs.

ERFOLGREICHE WASSERSPIELE

Am heutigen Spieltag reisten wir zu einem altbekannten Gegner nach Großgrimma zum fälligen Punktspiel.In der Hinrunde waren wir über ein schmeichelhaftes Unentschieden nicht hinausgekommen,so wollten wir es heute etwas besser machen, zumal die Ergebnisse der Rückrunde uns Hoffnung machten das dies gelingen könnte.So begannen wir auch selbstbewußt,trotz des Handicaps unseres fehlenden Stammtorhüters.Hier ein Lob an Paul welcher Kevin super vertrat.So gelang es unserer Truppe in den ersten 20 Minuten sich die eine oder andere gute Chance zu erarbeiten es fehlte einzig und allein die Verwertung .Als dann das verdiente Führungstor fiel,vergaß dann der Eine oder Andere die taktischen Vorgaben und spielte viel zu offensiv weiter.Diese sich nun bietenden Räume konnte der Gastgeber mit zunehmender  Spieldauer zur Entlastung nutzen und eine schöne Einzelleistung führte zum Ausgleich.Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee.Mit Beginn der zweiten Halbzeit gelang es unsem Gegner das Spiel offener zugestalten ,somit wogte das Spielgeschehen hin und her,fand aber zum Großteil im Mittelfeld statt .Jeder hatte gemerkt das bei diesen Witterungsbedingungen auch Distanzschüsse ein probates Mittel sein können,und so probierten es beide Teams in regelmäßigen Abständen.Einen dieser Schüsse konnte der Keeper des Gastgebers nur zur Ecke abwehren aus dieser fiel dann der erneute Führungstreffer.Zwar versuchte der Gastgeber erneut den Ausgleich zu erzielen,doch unserer Mannschaft gelang es immer wieder die Angriffsbemühungen zu unterbinden und selbst für Gefahr zu sorgen.So ist es auch dann nicht verwunderlich das uns noch ein drittes Tor gelingt,ganz einfach deshalb weil sich die Mannschaft nicht nur hinten rein gestellt hat um den Vorsprung zu verteidigen, sondern weil sie immer bemüht war selbst für Gefahr zusorgen. Alles in Allem ein nicht unverdienter Erfolg,der auch bestätigt das sich die Mannschaft in der Rückrunde gesteigert hat.  

Da war mehr drin

Am heutigen dritten Spieltag der Rückrunde war die SG Elsteraue, der Tabellenzweite der Staffel zu Gast,eine  körperlich robuste und fast komplette ältere Jahrgangmannschaft. Im Hinspiel gingen wir gnadenlos unter und kassierten eine unserer höchsten Niederlagen . Die Jungs wollten also wieder etwas gut machen,das sollte im Grossen und Ganzen auch gelingen, trotz der erneuten Niederlage, die etwas zu hoch ausfiel.Das Spiel begann dabei ungünstig für uns,fiel doch bereits nach einer Minute ein Freistoßtor für die Gäste.Die Jungs lassen sich jedoch davon nicht lange aus der Fassung bringen und es gelang ihnen das Spiel ausgeglichen zu gestalten ,mit durchaus sehenswerten Aktionen ,denen allerdings die letzte Präzision fehlte.Den Gästen gelang nicht allzuviel,so musste eine Unaufmerksamkeit bei einem Einwurf und ein anschließendes halbherziges Abwehrverhalten unsererseits herhalten,damit sie in der 23.Minute ihren zweiten Treffer mit einem durchaus sehenswerten Sonntagsschuß erzielen konnten.Mit diesem Ergebnis geht es zur Halbzeit,leider führen die Gäste,obwohl sie keine zwingend herausgespielte Torchance bis zudiesem Zeitpunkt vorzuweisen hatten.Mit Wiederanpfiff kommen die Gäste etwas besser ins Spiel,versuchen die Kontrolle an sich zu reißen ohne zwingend zu sein, bis zur 45.Minute.Die Gäste bekommen erneut einen Freistoß und dieser schlägt erneut ein,bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich der dritte Schuß der halbwegs ordentlich aufs Tor kommt,gegen soviel Effektivität ist heute kein Kraut gewachsen. Nach diesem dritten  Treffer verlieren wir die Ordnung,und kassieren einige Minuten später,nach dem wir den Ball völlig unnötig im Aufbau verlieren,das vierte Gegentor, der erste herausgepielte Treffer der Gäste in diesem Spiel .Die Jungs geben sich aber nicht auf und der fein herausgespielte Ehrentreffer ist mehr als verdient.FAZIT:Die Mannschaft hat lange gut mitgehalten,hat gekämpft,wenig Chancen zugelassen,hat aber gegen einen Gegner verloren der seine wenigen Chancen fast alle verwerten konnte. Trotzdem kann man der Mannschaft bescheinigen das sie sich weiterentwickelt hat,hier und da mal die Konzentration höher halten,sich besser absprechen,etwas mehr Cleverness und Kaltschnäuzigkeit und wir können auch die Ergebnisse erzielen die dem Spielverlauf entsprechen

Gelungener Rückrundenstart

Am Sonntag den 9.3.2014  fuhren unsere Jungs zum Rückrundenstart nach Bad Kösen . Auf Grund der

zuletzt im Pokal und eine Woche später im Freundschaftsspiel gezeigten guten Leistungen waren wir guter Dinge, und sollten nicht enttäuscht werden.Trotz einiger Umstellungen und dadurch ungewohnter Position für den Einen oder Anderen, konnten diese Jungs ihre Aufgaben mit Bravour lösen.Den körperlich überlegenen Gastgebern sollte es in keiner Phase des Spiels gelingen unsere Mannschaft ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.Zu Beginn des Spieles gelang es uns noch nicht unsere eigenen Angriffe erfolgreich abzuschliessen,es fehlte ganz einfach in mancher Situation das nötige Quentchen Glück. So gelang es uns dann eine gute Ecke zur verdienten 1:0 Führung zu nutzen,Glückwunsch an Niklas,zu dessen 1. Treffer auf Großfeld, den ersten Versuch mit rechts konnte der Torwart noch abwehren,beim zweiten mit links war er machtlos.So ging es zur Halbzeit.

Wer nun dachte in der zweiten Halbzeit würde der Gastgeber seine Offensivbemühungen erhöhen sollte enttäuscht werden,im Gegenteil,es gelang uns immer wieder eigene Angriffe zu gestalten.Einer dieser Angriffe ,führte zum viel umjubelten 2:0 durch John,der einen Klassepass vom Röhmer gekonnt vollendete.Damit erreichte die Moral unserer Gastgeber ihren Tiefpunkt,einzig nennenswerte Aktion ein Freistoß 5min. vor Schluß,ansonsten hatte Kevin einen ruhigen Sonntagvormittag.Fazit: Ein gelungener Rückrundenstart ,der die guten Leistungen der letzten zwei Wochen bestätigt,weiter so Jungs

Pokalspiel am 23.02.14 SG gegen Rot-Weiß-Weißenfels

 

Es heißt ja immer Pokal hat seine eigenen Gesetze.Wer das Spiel am Sonntag in Nessa gesehen hat,wird sagen das stimmt.Was dieses Match den  Fans geboten hat,war vieleicht nicht immer reich an spielerischen Höhepunkten,aber an Spannung und Dramatik in dieser Altersklassse sicher nicht alltäglich.Das die Gäste dabei,aufgrund ihrer Höherklassigkeit sicherlich favorisiert waren,lässt sich nicht von der Hand weisen,zumal unsere eigene durchwachsene Saison auch nicht immer Grund zur Freude macht.Was die Jungs aber bei diesem Spiel für eine kämpferische und taktisch disziplinierte Leistung boten war aller Ehren wert,vor allem wenn man bedenkt wie wir eine Woche vorher beim Nachholespiel gegen den Klassenprimus unter die Räder gekommen sind.ALLE ACHTUNG !Zum Spiel selber gibt es nur soviel zu sagen, das unsere Truppe es über weite Strecken des Spiels  verstanden hat,den Gegner aus dem Spiel heraus keine Chancen zu ermöglichen.Was nützen mir Vorteile im Spielaufbau,Schnelligkeit und Technik ,wenn es mir im Spiel nicht gelingt daraus Kapital zu schlagen.Wirklich gefährlich wurden die Gäste erst 15min vor Ultimo der regulären Spielzeit,bezeichnenderweise bei Standards,aber wir haben ja auch noch einen Klassekeeper ,der dann zur Stelle war als er gebraucht wurde.Nicht mal ein Elfer konnte die Gäste davor retten pünktlich zum Mittag zu erscheinen,denn dieser wurde kläglich vergeben.So ging es in eine umkämpfte Verlängerung,welche auch torlos endete.Danach folgte noch ein nervenaufreibendes Elfmeterschießen,mit dem besseren Ende für die Gäste.

 

FAZIT:Wenn es der Mannschaft gelingen sollte,diese tolle Moral und Einstellung mit in die Rückrunde zu nehmen wird sich so mancher Gegner noch wundern .SUPER JUNGS MACHT WEITER SO

# 11. Spieltag / 08.12.2013 / 0 : 2 Heimniederlage gegen Herrengosserstedt

Spielbericht

# 9. Spieltag / 01.12.2013 / Auswärtssieg in Spora !

 

Nach dem ernüchternden Ergebnis des letzten Heimspiels,fuhr unsere Truppe zum Tabellenschlußlicht nach Spora, mit der nicht unberechtigten Hoffnung dort wieder etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Die personelle Situation sah aber Aufgrund einiger über die Woche erkrankter Spieler nicht besonders rosig aus,hinzu kommt dann immer noch das es einige Experten  nicht schaffen sich abzumelden und ihre MANNSCHAFT im Stich lassen.

Deshalb ein Dankeschön an Jonas Röhr,seineszeichens Spieler der D-Jugend,für die kurzfristige Aushilfe.

Nun zum Spiel. Unsere gleichaltrigen Gegner wurden nach kurzen Abtasten gleich in die Defensive gedrängt. Bereits in der 6.Minute gelang Kevin ein sehr sehenswerter Treffer zur 1:0 Führung. Dieses Tor brachte unserem Spiel die nötige Sicherheit und vor allem Alex der heute richtig auftaute gelangen viele gute Aktionen um so für Gefahr bei unseren Gegner zu sorgen.

Leider waren wir richtig liebe Gäste, weil wir es in dieser Phase des Spiels versäumten das eine oder andere Tor nachzulegen. So viele Chancen wie heute hatten wir bisher in noch keinen Punktspiel, nur gut das Jerry in der 28.Minute das 2:0 gelang.

Ein Halbzeitergebniss was dem Spielverlauf überhaupt nicht gerecht wird. Die zweite Halbzeit begannen wir wieder sehr druckvoll, aber verschwenderisch was die Ausnutzung der Chancen betrifft.

Der Gastgeber beschränkte sich auf gelegentliche Konterversuche ,aus denen der eine oder andere Freistoß,auf Grund von mangelhaften und inkonsequenten Abwehrverhalten unsererseits,heraussprang.Einer dieser Freistöße, einfach mal hoch rein, nimm du ihn, ich hab ihn auch nicht,führte zum 2:1.

Unser Gegner witterte Morgenluft, versuchte mehr zu investieren,und prompt gelang uns der dritte Treffer, unser Kapitän Chris hatte gut nachgesetzt, den Ball erobert und schön auf Lucas abgelegt, dieser hatte aus kurzer Distanz wenig Mühe zu vollenden.

Danach wieder dasselbe schwache Verwerten guter Chancen. So kam es, wie es kommen muß. Wieder ein Freistoß ,Innenpfosten kurz unterm Lattenkreuz,3:2,das passierte 3 Minuten vor Schluß. Sicherlich hat die eine oder andere Mannschaft schon gute Freistoßschützen die auch mal einen Sonntagsschuß loßlassen können.

Was ärgerlich ist, ist die Art und Weise, wie diese Freistöße zustande kommen. Oft genug hat man die Möglichkeit die Situation anders zu bereinigen. Wie dem auch sei ,unserer Truppe gelang kurz vor Ultimo,nach schönem Spielzug noch der vierte Treffer zum Endstand.

Fazit: Eine schwache Chancenverwertung bringt uns fast um den verdienten Lohn,gegen einen Gegner dem zwei Treffer gelingen ,ohne sich eine echte Torchance aus dem Spiel heraus zu erarbeiten. 

# 8. Spieltag / Auswärtsspiel in Lützen / Spielbericht vom 16.11.13 in Lützen      

                                                                                                                 

Natürlich nährten die letzten beiden Siege die Hoffnung auch gegen die spielstarken,gleichaltrigen Gegner aus Lützen einen Punkt zu entführen,wenn man die Resultate im Quervergleich betrachtet,war das durchaus realistisch. Aber alle guten Vorsätze nützen wenig,wenn man nicht bei der Sache ist,so sollte sich in der 2.Minute ein Schüsschen aus Verzweiflung mangels Anspielstationen,bei freier Sicht ,genau auf Mann und gefühlte Ewigkeiten in der Luft als "unhaltbar"erweisen.1:0.

Die Truppe steckte diesen unnötigen Tiefschlag aber super weg,der Gastgeber sicherlich optisch überlegen, aber ohne zwingende Aktionen. Im Gegenteil man versuchte selber offensiv mitzuspielen,schöner Querpass von Odin auf Lucas Schneider,dessen Schuß aus Mittelstürmerposition hat aber weder die nötige Schärfe noch Präzision,um den guten gegnerischen Torwart vor ernsthafte Probleme zu stellen.

15.Minute. Ermutigt durch diese gute Möglichkeit rückten wir weiter auf,um den gegnerischen Aufbau besser stören zu können, was auch sehr gut in dieser Phase gelang. Ein missglückter Pass des gegnerischen Torwarts,wird unserem Röhmer in die Füsse gespielt,der sofort realisiert das der Keeper zu weit vorm Tor steht, sein Heber über den Torwart geht aber leider an den Pfosten.

18.Minute. Ab der 20.Minute erhöht der Gastgeber das Tempo,wir können uns kaum noch befreien, schaffen es aber immer wieder das so hochgelobte und gefürchtete Flügelspiel der Gastgeber zu unterbinden, es wird uns ja auch einfach gemacht, fast alles über rechts , und der Rechtsaußen der Gastgeber ist bei unseren Anton in den allerbesten Händen.So ist es dann auch nicht verwunderlich das der erste wirklich kreuzgefährliche Angriff vom aufrückenden Innenverteidiger in der 30.minute eingeleitet wird, hier kann unser Kevin mit einer tollen Fußabwehr zeigen wasfür ein klasse Torwart er ist. Zwei Minuten vor der Pause ist er allerdings machtlos,als wieder der Innenverteidiger mit klugen Pass den Stürmer in Szene setzt und dieser sich diesmal diese Chance nicht entgehen lässt.

2:0. Halbzeit. Bis dahin sicherlich schmeichelhaft für den Gastgeber, zumal die Qualität und Anzahl unserer Chancen nicht schlechter war. Mit  Beginn der zweiten Halbzeit hält der Gastgeber das Tempo hoch zwingt uns in die eigene Hälfte,die Mannschaft hält defensiv gut dagegen und lässt nicht wirklich viel Zwingendes zu, der Gastgeber agiert zu hecktisch, spielt zu ungenau, einzig die Hauptangriffsseite hat sich auf links verlagert, hier hatte Joni Schwerstarbeit zu verrichten, auch wenn er 2-3 mal das Nachsehen hatte gelang es den aufmerksamen Daniel ,Chris und Paul immer wieder gute Einschußmöglichkeiten zu verhindern. Einzig erwähnenswert  in der 50. minute ein Distanzschuß von der Strafraumgrenze,welchen Kevin ganz stark zur Ecke lenkt,welche nichts einbringt. Wie gesagt,der Gastgeber optisch überlegen ohne die wirklich großen und zwingenden Chancen. Allerdings passiert bei uns bis zu diesem Zeitpunkt offensiv nichts, dafür ist der Gegner in den ersten 20 minuten der zweiten Halbzeit zustark.

Gerade als wir uns etwas befreien können und unser Spiel etwas weiter weg  vom eigenen Strafraum bringen können, laufen wir in einen Konter der Gastgeber welcher zum 3:0 führt, um so ärgerlicher für uns das der Stürmer beim Pass im Abseits steht, eindeutig im Abseits, was leider vom Schiri nicht erkannt wird.

54.minute. Wir wollen aber nicht mit dieser Fehlentscheidung hadern denn im Laufe der Saison gleicht sich alles aus. Der Gastgeber im Gefühl der sicheren Führung wird nun etwas leichtsinnig,einen gutgetimten Pass von Niklas kann sich Odin, nachdem sich die Verteidiger verschätzen erlaufen und überlegt zum 3:1 einschieben.

60.minute. Keine zwei Minuten später eine ähnliche Situation nur halbrechts,klasse Pass von Paul auf Lucas Schneider, bei dessen plazierten Schuß ist der gute Lützener Schlußmann ohne Abwehrchance. 3:2.

62.minute. Nun fangen die Gastgeber komplett an zu schwimmen,vorbei ist nun die Spielkontrolle, und man weiß sich oft nur noch mit Fouls in der eigenen Hälfte und vorm eigenen Strafraum, gegen einen Gegner zu helfen, der durch seine beiden Treffer die zweite Luft bekommt und alles nach vorn wirft. Lützen wankt fällt aber nicht.

Fazit: Ein bestrafter Torwartfehler und eine Fehlentscheidung des Schiris sowie leider nur ein Pfostentreffer in der ersten Halbzeit, bringen unsere Truppe um einen alles in allem nicht unverdienten Punktgewinn !

# 6. Spieltag / 31.10.2013 / 2 : 4  Auswärtssieg in Laucha !

 

Nach einem schwierigen Saisonstart konnte endlich der erste Sieg eingefahren werden !

Spielbericht Nachholespiel in Laucha vom 31.10.2013:

 

Es ist wahrscheinlich nicht nur bei den Großen so,man reist als Tabellenletzter an und wird unterschätzt,zumal der Gastgeber auf Grund der Spielverlegung personell noch aus den Vollen schöpfen konnte.Aber im Laufe des Spiels sollte sich zeigen,daß das Team etwas vom Schwung des Pokalsieges in Großgrimma mit hierhergebracht hatte.So begann unser Team recht selbstbewußt und sorgte damit für die nötige Unordnung im Strafraum des Gastgebers,welche durch Odin mit einem gefühlvollen Heber bereits in der 4.Minute zur Führung genutzt werden konnte.In der Folgezeit störte man das Aufbauspiel der Gastgeber erfolgreich ohne dabei wirklich selber für Gefahr zusorgen.Das sollte sich aber noch ändern.In der 18.Minute konnte ein schönes Solo von Odin nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden.Den fälligen Elfer versenkte Paul souverän.Unsere Jungs machten weiter Druck,die vielleicht stärkste Phase im Spiel,und zwangen so die Einheimischen zu Fehlern,welcher zu einer Ecke führte,aus der Chris in der 20.Minute, nach einem Tormannfehler das 3:0 erzielte.Wer nun aber dachte dieser Spielstand sorgt für Ruhe,sollte sich irren.Bruder Leichtsinn hielt Einzug in unserer Truppe,man senkte die Konzentration,und nach einer Schlafeinheit des linken Verteidigers trafen die Gastgeber zum Glück nur den Pfosten.Halbzeit.Die Gastgeber kamen wie ausgewechselt ins Spiel,und versuchten schnell den Annschlußtreffer zu erzielen,was ihnen in der 45.Minute unter freundlicher Mithilfe unserer Verteidiger nach einer völlig unnötgen Ecke auch gelang.Nun war Pfeffer im Spiel.Der Gastgeber drückte,musste aber immer vor unseren Kontern auf der Hut sein.Schließlich gelang es Lucas in der 58.Minute,nach einem gewonnenen Zweikampf am gegnerischen Strafraum,unter freundlicher Mithilfe des Torwarts das 4:1 zu erzielen.Den Einheimischen gelang in der 63.Minute nach einer schönen Einzelleistung noch der zweite Treffer,auch hier wurde unsere Abwehr vom Sandmann geküsst .Was bleibt ist Sieg in einem Spiel in dem der Sieger vielleicht nicht immer überzeugt aber weniger Fehler wie sein Gegner gemacht hat !

# 5. Spieltag / 06.10.2013

0 : 6 Heimniederlage gegen SV Mertendorf

# 2. Spieltag - 15.09.2013

Erstes Spiel der C - Jugend

Eine knappe 0 : 1 Heimniederlage gegen Blau - Weiß Bad Kösen

# 30.08.2013 Saisonvorbereitung / Trainingslager Osterburg

 

Am 30.08. startete unsere C-Jugend, gleich nach Schulschluss und mit viel Vorfreude im Gepäck, zum ersten Trainingslager nach Osterburg durch. Nachdem man sich, nach 3 Stunden Fahrt, ausreichend gestärkt hatte trat man zur ersten Taktikbesprechung an. Mit vielen Fragezeichen in den Augen machte sich unsere Truppe einen fröhlichen Abend bzw. Nacht. Mit Bayern gegen Chelsea sollte eigentlich der Abend beendet werden um für die nächsten beiden Tage gewappnet zu sein. Nicht jedem gelang dies erfolgreich…

Mit einem kleinen Waldlauf starteten wir in einen ereignisreichen Samstag. Nach Frühstück und kurzer Pause, gab es die ersten beiden Trainingseinheiten auf Kunstrasen und nach dem Mittag auf saftigen Grün. Danach folgte das erste Highlight in Form von „Erholung“ im Schwimmbad. Nach vielen gekonnten und weniger gekonnten Sprüngen vom Turm erholte sich die komplette Truppe dann doch ein paar Minuten im völlig überfüllten Whirlpool.

Wie zu vermuten war reichte die Kraft nach der kurzen Nacht leider nicht bei allen um am Abend beim Bowling dabei sein zu können. So fehlte doch der ein oder andere um mal eine Mütze Schlaf nachzuholen. Auch für die wackeren Bowler war danach ziemlich schnell Bettruhe angesagt, da die beiden Tage doch sehr an den Kräften genagt hatten. So konnten die Eltern/Trainer mit viel Freude und lautstarken Zurufen den nächtlichen Spielen der anderen Trainingslagerteams vom Balkon verfolgen. Hier wurde bis in die späten Nachtstunden voller sportlicher Einsatz geboten.

Der Sonntag wurde mit einer sehr engagierten und motivierten Trainingseinheit beendet um dann mit vielen neuen Eindrücken den Weg nach Hause anzutreten. Wir als Trainer und Betreuer bedanken uns bei allen Kindern für ihre tolle Disziplin und Leistungsbereitschaft. Alle haben sich wirklich ihrem Alter entsprechend Verhalten.

Das Team der C-Jugend und somit die gesamte SG Teuchern/Nessa bedankt sich bei allen die es möglich gemacht haben, solch einen Ausflug auf die Beine zu stellen. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei der Mibrag mbH und der Hiestro Bau GmbH für die Bereitstellung der Busse.

 

Die Jugendtrainer SG Teuchern/Nessa

 

 

Lust auf Fußball ??
externe Website
externe Website
externe Website
externe Website
externe Website